Ortsbeschreibung aus dem Jahre 1895

Dorf, 5 km östlich von Sternberg im Thale an der Olmütz - Troppauer Strasse gelegen, mit 37 Häusern und 240 katolischen, deutschen Einwohner (1995), 112 m, 128 w. Die zu Lippein gehörigen Grundstücke im Ausmasse 854 ha, 19 a, 44 m2 sind vom geringer Beschaffenheit und bringen Korn, Hafer, Erbsen, Flachs und Kartoffeln hervor.

Das Thal wir von einem Quellenbache, welcher aus dem Riede Mastung kommt, durflossen.

Im Nordosten des Dorfes befindet sich der Probst - und Gemeindewald, der Ulrichsdorferberg (auch Draberberg) mit dem Walde Draberbusch. Hinter dieselben versumpft sich der Boden und bildet die Stelle, an welcher der Sage nach Ulrichsdorf gestanden und versunken sein soll. Im Norden von Lippein an der Strasse steht die im Jahre 1748 errichtete Ecce-Homo Statue.

Lippein gehört zur Pfarre und Post nach Sternberg, hat eine einklassige Volkschule mit 43 Schülern (1895) zu welcher das 1 km entfernte Stachendorf eingeschult ist, und eine Kapelle aus dem J. 1838 mit Orgel. Im Orte besteht auch ein Gasthaus. Die Einwohner ernähren sich vom Feldbau und Fuhrwerke.

Geschichte: Lippein wird zu Jahre 1269 /?/ unter den zum Burgbanne von Sternberg gehörigen Dörfern und im J. 1409 in der von Peter von Krawarz errichteten Urkunde, mit welcher er die Sternberger Gerichtsbarkeit bestimmte und später in einer Urkunde vom Pfingssonntag 1532 von Ladislaus Berka genannt.

Im Jahre 1775 waren hier in 32 Häusern 216 Einwohner. Am 27. März 1867 nachts entstand hier ein Schadenfeuer, welches der grössten Teil von Lippein und das angrenzende Stachendorf in Asche legte. 

FOTOGALERIE

POSTCARD

1945


LIPPEIN

Beilage zur Gedenkbuche der Gemeinden Lippein u. Stachendorf 

LIPPEIN - ORTSCHRONIK DER GEMEINDE LIPPEIN

Ernst Zimmer / Hemsbach 1997 

LIPINA KRONIKA OBCE   1959-1974 

LIPINA - STACHOV 700 LET

OÚ Lipina 1996



1937

2003


PŘEHLED MAJITELŮ DOMŮ V LIPINĚ 1600 - 2010 

SOUPIS OBYVATEL OBCE 

1900-1946 


POVĚSTI Z OKOLÍ 

ZEMŘELÍ LIPINA-STACHOV 1945 - 1980


PAMÁTKY

ŠKOLA

HŘBITOV

PARC. PROTOKOL

FOTOKRONIKA


GRUNTOVNÍ KNIHA OBCE LIPINA_1632 - 1799 

GRUNTOVNÍ KNIHA OBCE LIPINA_1798 - 1877 


MATRIKY PRO OBEC LIPINA 1636 - (1928)

KIRCHENBÜCHER FÜR GEMEINDE LIPPEIN