Ortsbeschreibung aus dem Jahre 1895

Dorf, 39, 5 km ostnordöstlich von Sternberg in einem kleinen Tale zwischen sanften Anhöhen jenseits der Mohra gelegen, mit 72 Häuser und 473 Einwohner (1895), 237 m. und 259 w. deutscher Sprache und katholischer Religion. Zu hiessige Pfarre sind eingepfarrt die Dörfer Gersdorf, Mährisch Hartau, Schlesisch Hartau und Mödlitz. Kunzendorf gehört Post nach Dorfteschen, hat eine einklasige Volksschule mit 83 Schülern und seit 1883 eine friwillige Feuerwehr. Durch das Dorf führt die Olmütz-Tropauer Kaiserstrasse. Die Umgebung desselben ist hügelig, der Boden von mittelmässigen Beschaffenheit und bringt Korn, Hafer, Gerste und kartoffeln hervor. Die Grundstücke umfassen ein Ausmass 828 ha 91 a 28 m2.

Die Bewohnern ernährt sich von der Ladwirtschaft und von der Arbeit im Schieferbruche. Die Hügelkette "Hora" im Südosten und der Draschkehügel im Norden, 489 m hoch, bilden die einzigen Erhebungen in der Nähe des Ortes.

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt steht im ummauerten Friedhof, wurde statt der alten, kleineren im Jahre 1769 erbaut, musste 1836 mit eisernen Ankern gefestigt und 1854 der Turm abgetragen werden. Auf demselben waren drei Glocken, 1484, 1497 und 1568 gegossen. In der Kirche drei Altäre, auf dem Chor ein Orgel.

Geschichte: Al sim Jahre 1301 der Olmützer Domherr Theodorich von Füllstein seinem Vasallen Konrad eine bedeutende Gebüschstrecke verlieh, um sie auszuroden in dim Dorf "Steinbach" oder Kunzendorf anzulegen, räumte er ihm auch mehrere Vorteile wegen der zu erbauenden Kirche ein. Spätestens seit 1540 war hier der von altkatholischen Besitzern des Gutes Sternberg gefördete Protestantismus herrschend und eigene Pastoren bestellt, von dennen nur Adam Seifert, 1617, bekannt. Im Jahre 1622 begann hier die Katholische Gegenreformation, welche, durch die schwedische Okkupation erschwert, bis 1670 durch Jesuitenpatres aus Olmütz fortgeführt und beendet wurde, insbesondere durch Pater Philipp Hartung mit Unterstützung des Amtmannes zu Hof, Johann Max Kobilka.

Im Jahre 1775 zählte Kunzendorf in 55 Häusern 352 Einwohner.

FOTOGALERIE

POSTCARD

1945